Das Passivhaus, worauf ist besonderes zu achten?

Das Passivhaus ist die logische und einfache Antwort auf die Frage nach der Energieeffizienz von Wohngebäude. Tausende gebauter, behaglicher wie energieeffizienter Beispiele belegen dies. So ist es kein Wunder, dass mehr und mehr Bauwillige sich für den Passivhausbau entschließen. Leider wächst das know how der am Bau Beteiligten nicht immer und in jeder Region ausreichend schnell. Der Passivhausbau ist "in und schick" und jeder will an diesem vielversprechenden Kuchen naschen. Nicht alle Planer und Ausführenden verfügen über datailliertes Wissen, manche sind nicht einmal bereit sich entsprechend weiterzubilden. Hier will Ihnen der Passivhauskreis mit Rat und Tat aber auch mit qualifizierten Partnern zur Seite stehen.

Vergleichen wir die Errichtung eines Gebäudes mit dem Ablauf eines Tages, so werden die meisten und schwerwiegensten Fehler in der Morgenstunde –also der Planungsphase- gemacht.

Während es bis zur Mitte des 20ten Jahrhunderts selbstverständlich war, ein Wohngebäude nach der Sonne auszurichten, haben viele unserer Planer derartige Gesichtspunkte im Zeitalter der fossilen Energie aus den Augen verloren. Die neue Generation der Planer von energieeffizienten Gebäuden kombiniert nun das Wissen unserer Vorväter mit den Möglichkeiten moderner Verglasungen und Fenster.  Franz Alt schreibt in seinem Buch „Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne“: „Wenn die Architekten wüssten, wo Süden ist, könnten wir 30% unserer Heizenergie einsparen.“ Passivhausplaner wissen nicht nur, wo die Sonne aufgeht, vielmehr gestalten Sie den gesamten Grundriss des Gebäudes  im Einklang mit der Sonne. Im Süden finden wir helle, mit Sonnenlicht durchflutete freundliche Räume mit großen Fenstern. Nordseitig, wo selbst das passivhausgeeignete Fenster ein Energieverlierer ist, finden wir mit kleinen Fenstern ausgestattet Verbindungsgänge, Treppenhäuser, Toiletten ....  Der Planer Ihres Passivhauses ist aber nicht nur für die Behaglichkeit in Ihrem neuen Heim verantwortlich, sonder er ist auch der Schmied der Mehrkosten des Passivhauses. Neue Aufgaben, wir sprechen auch gerne von der integralen Planung, kommen auf die Schöpfer behaglicher, sonnengewärmter Wohnungen zu.

Ein Passivhaus ist mehr als die Summe seiner Komponenten. Dies begleitet die Passivhausbauer vom ersten Entwurf bis zum Einzug ins neue Heim.

Die Auswahl des passenden Haustechnikkonzeptes ist ebenfalls von großer Wichtigkeit. Passivhausspezialisten stellen Ihnen energieeffiziente, bewährte Lösungen zur Verfügung. Haustechnik im Passivhaus ist einfach, kostengünstig und wartungsfreundlich. Leider finden wir bei falscher Beratung und mangelnder Erfahrung im Passivhausbereich immer noch überdimensionierte, technisch überfrachtete „high tec“ Lösungen, die obendrein Ihre Wünsche in den Bereichen Behaglichkeit und Energieeffizienz nicht ausreichend erfüllen.

Der typische Fehler bei den Fenstern - der passiv solaren Heizung - des Passivhauses liegt in der Verwendung konventioneller Fensterrahmen. Hochwertige bestens gedämmte Wände gepaart mit modernen Dreischeibenverglasungen vertragen sich nicht mit kaum 70mm dünnen Holz- oder PVC Rahmen. Unbewusst bauen sie damit mehrere Quadratmeter Wandfläche ein, die nicht dicker als 70mm ist. Eine umfangreiche Palette von zertifizierten Fensterrahmen finden sie unter www.passiv.de . Für den Fensterbauer, der ihnen mit seinen Passivhausfenstern bewusst bis über 60% ihrer Heizung einbaut, ist die Optimierung der Einbausituation eine Selbstverständlichkeit. Ihre individuelle Einbausituation hat dieser Fensterspezialist im Rahmen der integralen Planung längst mit Ihrem Planer und Hausbauer millimetergenau, einfach  und luftdicht  abgestimmt.    

Für qualifizierte Massivhaus- wie Holzhausbauer ist wärmebrückenfreies Bauen alltäglich und selbstverständlich. Viel Erfahrung paart sich auch hier mit niedrigen Mehrkosten.

Die Zusammenstellung des richtigen und erfahrenen Teams zur Erstellung Ihres Passivhauses bestimmt also beim Passivhausbau noch mehr als beim konventionellen Bau Qualität und Preis Ihres Eigenheimes. 

Aktuelle Termine des Passivhauskreises           » weitere News
Realisierte Objekte




background