Wählen Sie Ihren Passivhauspolitiker

Bürgermeister Franz X. Heinritzi

Ministerratsbeschluss 19.07.2011

Bayern eine Vorbildregion im Klimaschutz

Angesichts der anstehenden Vorgabe zur Einführung von Niedrigstenergiegebäuden ab Ende 2018 hat der Ministerrat am 19. Juli 2011 beschlossen, bereits jetzt Verwaltungsneubauten des Freistaats auf der Grundlage des Passivhausstandards zu errichten. Damit realisiert er die bauliche Grundlage für eine Bauweise, die in Verbindung mit einer weitestgehend regenerativen Energieversorgung den geforderten „Nearly-Zero-Energy-Standard“ erfüllt.

Damit gelten künftig für staatliche Gebäude wie beispielsweise Bauämter, Finanzämter, Vermessungsämter und Polizeiinspektionen auch hinsichtlich der Energieeffizienz höchste Anforderungen. In einer Pilotphase sollen auch einzelne ausgewählte Sonderbauten – wie etwa Institutsgebäude – in dem anspruchsvollen Passivhausstandard errichtet werden. Bei diesen komplexen Neubauten wird eine wissenschaftliche Begleitung zur Auswertung und Evaluierung hinzugezogen.

Protokoll der Kabinettsitzung (siehe Punkt 2)

gesamter Energiebericht

fileadmin/downloads/politik/energiebericht_6 Bayern 2011.pdf

Aktuelle Termine des Passivhauskreises           » weitere News
Realisierte Objekte








background